+43 699 110 85 033 info@hirnfeuer.at

Die Schwitzhütte geht auf ganz alte Traditionen zurück und war, bzw. ist über die gesamte nördliche Erd-Halbkugel verbreitet. Besonders passend und authentisch ist sie natürlich im Winter, da die Schwitzhütte in ihrer ursprünglichen Funktion der Reinigung in der kalten Jahreszeit gedient hat, aber auch in den übrigen Jahreszeiten ist sie einfach ein schönes, verbindendes Ritual.

Wir folgen keiner bestimmten Tradition, sondern gehen unseren eigenen Weg, der sich bisher sehr gut bewährt hat, wie die Teilnehmer-Stimmen sagen. Dabei lassen wir viele erdig-schamanische Elemente einfließen, ebenso wie all die schönen und guten Dinge, die wir im Laufe der Jahre so kennengelernt haben.

In der Schwitzhütte können wir alte Muster überdenken und loslassen, und wir drücken unsere Ehrfurcht und Dankbarkeit gegenüber der gesamten Schöpfung aus. Wir bereiten gemeinsam die Hütte und das Feuer vor, ziehen uns dann in die Dunkelheit und Geborgenheit der Hütte zurück, während der Feuerhüter uns die Steine in die Hütte bringt, und dafür sorgt, dass wir nicht gestört werden.

Nach 4 Runden verlassen wir gereinigt und wie neu geboren die Hütte, und verbringen den Rest des Abends bei Eintopf und Getränken in gemütlicher Runde.

Termin  bis zum Sommer 2018

  • Sa, 24. März 2018,  18:00 bis ca. 22:30 Uhr
  • Sa, 22. Juni 2018,  18:00 bis ca. 22:30 Uhr

ACHTUNG: begrenzte Teilnehmerzahl für die Schwitzhütte, bitte deshalb frühzeitig anmelden!

Ort: im Raum St. Johann, Details nach der Anmeldung
Zum Schwitzhütten-Angebot
Zum Anmeldeformular